Nie wieder Rasierpickel – Tipps

Rasierpickel sind unschön, nerven und können schmerzen. Egal ob für Männer bei der Gesichtsrasur oder geschlechtsunabhängig bei der Körperrasur, es können blöde Rasierpickel entstehen. Doch wie kann man Rasierpickel entfernen? Und wie lassen sich diese Rasierpickel vorbeugen und vermeiden? Unser Rasierer-Expert Team gibt Tipps und Tricks für eine ordentliche Rasur ohne Rasierpickel.

Rasierpickel Arten:

Rasierpickel entstehen meistens auf empfindlicher Haut, kombiniert mit falscher Rasur oder falscher Haarentfernungsmethode. Doch um den Ursachen auf den Grund zu gehen, sollte man diese zunächst einmal kennen.

Eingewachsene Haare:

Sehr oft entstehen die herausstechenden Rötungen durch eingewachsene Haare. Diese sind unschön anzusehen und meist einer falschen Rasiertechnik geschuldet. Wir empfehlen klar einen Nassrasierer mit sehr scharfen Klingen oder einen hochwertigen Trockenrasierer.

Rasurbrand:

Ein ebenso prominentes Problem, vor allem bei Männern ist der Rasurbrand. Dieser entsteht hauptsächlich bei der Trockenrasur, dabei wird die Haut gereizt und es entsteht eine unschöne Rötung. Manche Männer leiden permanent unter diesem Rasurbrand, dann hilft nur eines, die Rasiergewohnheiten zu verändern.

Rasierpickel entfernen:

Hast du diesen Artikel gefunden, ist es vermutlich schon zu spät für die Prävention von Rasierpickel, sondern du suchst nach einer Möglichkeit die störenden Pickel zu beseitigen.

Was kann man gegen Rasierpickel tun?

Akut kann man gegen Rasierpickel zunächst wenig tun. Die Haut benötigt einige Zeit nach der Rasur, um sich davon zu erholen. Die Rasierpickel gehen im Normalfall nach einigen Tagen von selbst weg. Um diesen Prozess zu beschleunigen, kann man aber der Haut etwas Gutes tun. Cremes, Salben oder Masken wären da einige Möglichkeiten. Zusätzlich kann man sich auch angewöhnen, bereits einen Rasierschaum oder ein Rasiergel zu verwenden, in welchem pflegende Inhaltsstoffe enthalten sind.

Prävention so bekommt man nie wieder Rasierpickel:

1. Vor der nächsten Rasur solltest du die zu rasierenden Haare kürzen. Man sollte mit dem Nassrasierer nicht gegen Zentimeter lange Härchen, egal ob im Gesicht oder Intimbereich ankämpfen. Nötig ist dieser Schritt natürlich nur wenn man die Haare seit der letzten Rasur etwas länger wachsen lassen hat.

2. Wichtig ist eine schonende Rasur. Dazu zählt die Verwendung von Gleitmittel, wie Rasierschaum oder Rasiergel. Dabei sollte man nicht zu sparsam sein. Eine Ursache für Rasierpickel können auch stumpfe/beschädigte Rasierklingen ein Problem sein. Verwende deshalb möglichst neue Rasierklingen bei empfindlichen Stellen an denen oft Rasierpickel entstehen. Beim Rasieren sollte man zudem immer in Wuchsrichtung rasieren. Dies macht die Rasur zwar etwas schwieriger, dafür wird die haut nicht so sehr gereizt.

Wie man Rasierklingen länger verwenden kann, kannst Du hier erfahren!

1 Gedanke zu “Nie wieder Rasierpickel – Tipps

  1. Hui, danke für die Tipps, habe gemerkt, dass ich öfters meine Rasierklingen wechseln sollte, dann habe ich auch keine Pickel mehr :=)

Schreibe einen Kommentar

*

Rasierer Expert