Nassrasierer Ratgeber 2017

nassrasierer testÜber die letzten Jahrzehnte haben sich Systemrasierer als das non-plus Ultra für die Rasur der Gesichtsbehaarung des Mannes entwickelt. Seit jeher wird mit einer Klinge glatt rasiert, in letzter Zeit kamen jedoch vor allem elektrische Lösungen hinzu, die viele Vorteile versprechen. Doch nicht ohne Grund schwören weiterhin viele Männer auf die tägliche Nassrasur. Um nicht an Irritationen leiden zu müssen, ist schon immer geboten auf Qualität zu setzen. Auf dem Markt gibt es verschiedenste Technologien und Klingenarten. Dazu Unterscheiden sich die Modelle noch in Features und Klingenanzahl. Aus gründlicher Analyse von Nassrasierer Tests wurde von uns für Sie ein übersichtlicher Kaufratgeber verfasst, damit sie keine Fehler beim Nassrasierer Kauf begehen und lange Freude an ihrem Rasierer haben.

Top 5 Nassrasierer Empfehlungen:

Gillette Fusion ProGlide

Der Gillette Fusion ProGlide ist einer der besten Nassrasierer auf dem Markt. Einige Nassrasierer Tests sehen ihn als klaren Favoriten, was nicht zuletzt an seiner FlexBall-Technologie liegt. Mit fünf Klingen hebt er sich um einiges vom Herstellerinternen Konkurrenten Gillette Mach3 ab. Auch gegenüber den neueren Rasierern von Gillette kann er sich auch mit seinem soliden Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Preis prüfen auf Details

Wilkinson Hydro 5 Power

Wilkinson bietet mit dem Sword Hydro 5 Power einen günstigen Nassrasierer. Im Vergleich zum Testsieger vieler Nassrasierer Tests, dem Gillette Fusion ProGlide sind die Ersatzklingen ein echtes Schnäppchen. Trotz des geringeren Preises bietet auch dieser Rasierer ein gutes Ergebnis und neuste Innovationen. Darunter fallen unter Anderem die Mikrovibrationen und das Gel-Reservoire, die die Rasur erleichtern sollen.

Preis prüfen auf Details

Gillette Fusion

Der Gillette Fusion ist der Nachfolger des Mach3, welcher ein Maßstab für Systemrasierer darstellte. Der zentrale Unterschied der beiden Serien ist dabei die Anzahl der Klingen. Gillette setzt beim Fusion auf ein 5-Klingensystem, 2 mehr als bisher beim Mach3. Besonders im Hinblick auf die Rasur und die Hautschonung konnten Besserungen erzielt werden, die auch in Nassrasierer Tests festgestellt werden konnten.

Preis prüfen auf Details

Gillette Mach3

Der Gillette Mach3 ist eine Marke, wenn es um Nassrasierer geht. Eingebaut sind 3 Sicherheitsklingen, zum Markteintritt überstig der Preis für Ersatzklingen alle Konkurrenten eindeutig. Trotzdem hat sich der Mach3 bewährt und über viele Jahre ein Zuhause in den Badezimmern vieler Männer gefunden. Die neueren Systeme setzen auf 5 Klingen und erzielen damit auch teilweise bessere Ergebnisse, preislich ist der Mach3 aber kaum zu schlagen.

Preis prüfen auf Details

Gillette Fusion ProGlide Power Styler

Sind Sie es nicht Leid, für das Trimmen der Haare und das Rasieren jeweils ein extra Gerät im Schrank liegen haben zu müssen? Dann wir ihnen der Gillette Fusion ProGlide Power Styler sicherlich gefallen. Das 3-in-1 Produkt von Gillette kann nicht nur die klassische Nassrasur, er kann dazu noch Barthaare auf die gewünschte Länge trimmen.

Preis prüfen auf Details

Mit Nassrasierer werden meist sogenannte Systemrasierer gemeint. Bei unseren Empfehlungen handelt es sich ausschließlich um solche. Bevor sie sich also überhaupt für einen der Rasierer entscheiden, möchten wir ihnen die verschiedenen Arten der Nassrasur näher bringen:

Arten der Nassrasur:

gillette nassrasierer im vergleichDie bereits genannten Systemrasierer dominieren momentan den Markt, wenn es um Gesichtsrasur von Männern geht. Daneben gibt es allerdings noch die Einwegrasierer, die vor allem von Frauen bevorzugt werden.

Der zentrale Unterschied zwischen Einwegrasierern und System- oder auch Mehrwegrasierer ist der Anzahl der verbauten Klingen. Ab 3 Klingen und einem auswechselbaren Klingenkopf spricht man von Systemrasierer. In Einwegrasierern sind meist eine bis zwei Klingen fest verbaut. Neben diesen 2 Arten von Nassrasierern gibt es zudem Rasiermesser und Rasierhobel. Im weiteren Verlauf wird im Nassrasierer Ratgeber vor allem der Systemrasierer im Vordergrund stehen, anschließend stellen wir aber noch den Hobel und das Messer als Alternativen vor.

Vorteil Nassrasur:

Es gibt einige Gründe, warum viele Männer die Nassrasur der Trockenrasur vorziehen. Hier ein kurzer Überblick.

Vorteile Nachteile
Vorteile
  • gründliches Ergebnis
  • nicht gebunden an Strom
  • seltener rasieren
  • geringe Einmalkosten
Nachteile
  • höhere/laufende Kosten
  • Verletzungsgefahr

Nassrasierer Test – Stiftung Warentest:

2010 hat die Stiftung Warentest ihren letzten Nassrasierer Test veröffentlicht, und unter 42 Rasierern einen Testsieger gekürt. Da dieser Test allerdings bereits 7 Jahre alt ist, sollte man die Ergebnisse des Nassrasierer Tests eher als veraltet ansehen, es gibt aber trotzdem interessante Ansätze. So kann man durchaus daraus schließen, welche Marken gut abschneiden und welche eher für Mängel bekannt wurden.

Wie wurde getestet?

Im Nassrasierer Test der Stiftung Warentest wurden einige Testkriterien gesammelt und überprüft, die letzten Endes zur finalen Note zusammengerechnet wurden. Es wurden bewertet: Rasieren: 35 Prozent, Hautschonung: 35 Prozent, Halt­barkeit der Klingen: 10 Prozent und Hand­habung: 20 Prozent. Die Rasierer wurden an 35 Testpersonen verwendet um ein möglichst breites Ergebnis aufstellen zu können.

Nassrasierer Testsieger Gillette Fusion ProGlide Power:

Im Test konnte der Gillette Fusion ProGlide am besten abschneiden. Mit einem Gesamtergebnis mit der Note 1,4 übertrifft er alle anderen Konkurrenten. Im Ergebnis konnte er vor allem beim Punkt Haltbarkeit der Klingen stark punkten. Insgesamt steht der ProGlide Power nur knapp vor dem Fusion ProGlide ohne Vibrationsfunktion, der ebenfalls in vielen Punkten der Beste war. Hier direkt zum Testsieger auf Amazon*.


Sollten Sie sich für den Nassrasierer Test der Stiftung Warentest genauer interessieren, finden Sie hier https://www.test.de/ die kompletten Testergebnisse inklusive Benotung aller getesteten Nassrasierer.


Nassrasierer Test – FAZ:

Neben den bekannten Testportalen wie Stiftung Warentest, gibt es auch viele Magazine die Expertentests durchführen. Im Nassrasierer Test der FAZ sind interessante Ergebnisse zustande gekommen. Anstatt wie gewohnt in vielen Nassrasierer Tests Rasierer von Gillette die Nase vorn haben, bewertet der Tester jeweils die Rasierer von Wilkinson besser. Getestet wurden zum einen der Gillette Fusion Proglide und der Fusion Proglide Power, sowie der Sword Hydro 5 und der Sword Hydro 5 Power. Neben den Systemrasierer wurden auch 2 Einwegrasierer getestet, die jedoch am schlechtesten Abschnitten.

Nassrasierer Testsieger:

Als Testsieger geht der Wilkinson Sword Hydro 5 aus dem Nassrasierer Test der FAZ hervor. Während seine Konkurrenten eher ungenau und hart abschneiden, ist der Sword Hydro 5 der Sensibelste und vor allem der Gründlichste. Zwar hebt der Autor hervor, dass im Nassrasierer Test alle nicht wie es in der Werbung dargestellt wird 100% gründlich und super sensibel sind, sondern Zwicken und manchmal ein leichtes Brennen nach der Rasur einfach dazu gehören. Hier direkt zum Testsieger auf Amazon*.

Wie wurde getestet?

Anstatt einen repräsentativen, massentauglichen Nassrasierer Test durchzuführen, kann man beim FAZ Nassrasierer Test eher von einem Selbsttest sprechen. Der Autor der Zeitung hat 7 Tage in Folge die unterschiedlichsten Rasierer verwendet und diese anhand einiger Kriterien verglichen. Relevant für die vergebene Gesamtnote waren: Ausstattung, Gründlichkeit, Rasurvorgang, Hautschonung und Preis. Beim Preis wurde allerdings nur der Preis für den Rasierer, nicht die Folgekosten für Ersatzklingen beachtet.


Den ganzen Artikel zum Nassrasierer Test der FAZ finden sie auf http://www.faz.net/. Dort finden sie unter anderem auch interessante Informationen, die über den Nassrasierer Test hinaus gehen.


Nassrasierer Test – Video:

Nassrasierer Marken:

Gillette Nassrasierer:

Gillette ist der führende Hersteller für Nassrasierer. Mit seinen Top-Modellen Fusion ProGlide und den neueren wie ProGlide Chill überzeugt Gillette zahlreiche Kunden Morgen für Morgen. Zum Unternehmen Gillette gehört seit einiger Zeit auch der führende Hersteller für Elektrorasierer, Braun. Braun ist eigentlich aus Deutschland, wurde aber von dem traditionsreichen amerikanischen Nassrasierer Hersteller aufgekauft.

Wilkinson Sword Nassrasierer:

Wilkinson ist die Nummer 2 auf dem Systemrasierer Markt. An Innovationen fehlt es den Modellen von Wilkinson Sword nicht. Der Hersteller aus Großbritannien kann vor allem durch den etwas geringeren Klingenpreis behaupten, an Qualität muss man dabei aber meist nicht viel einbußen. Wilkinson Sword gibt es als Unternehmen schon seit 1772 und stellt viele Produkte rund um Klingen und Messer her.

Kaufratgeber – auf was du achten solltest:

Um nicht völlig frustriert den neu gekaufte Rasierer wegwerfen zu müssen, lohnt es sich einige Fehler zu vermeiden. Auch wenn man das Gefühl hat nichts falsch machen zu können oder andere Mitmenschen einem Tipps gegeben haben, kann man nicht sichergehen ob das für eure Haut das Richtige ist. Hier listen wir ihnen die wichtigsten Features, die Nassrasierer von heute haben müssen:

Beweglicher Klingenkopf:

Seit einigen Jahren ist es praktisch gang und gebe, dass die Klingenköpfe der Systemrasierer beweglich sind. Anfangs noch gefeiert und umjubelt können viele heutzutage auf dieses Features nicht mehr verzichten. Gillette verkauft seine Rasierer mit der Aufschrift “Flexball-Technologie” solange der Klingenkopf beweglich ist. Der erste Rasierer mit diesem Feature war der Gillette Fusion ProGlide, welcher unter Anderem wegen diesem Feature oft Nassrasierer Testsieger in diversen Nassrasierer Tests wurde. Das Feature ist definitiv Gold wert, da man mit älteren Modellen, wie dem Gillette Mach 3 einfach schwieriger an bestimmte Stellen herankommt, die für einen flexiblen Klingenkopf kein Problem sind.

Konturen Trimmer:

Viele Systemrasierer, die man in den Supermärkten oder im Internet finden, werben mit sogenannten Konturentrimmern. Dabei ist dies meist die Bezeichnung für eine zusätzliche Klinge auf der anderen Seite des Klingenkopfes. Will man sehr feine Konturen oder saubere Übergänge beispielsweise an den Koteletten schneiden, macht ein Konturentrimmer durchaus Sinn. Von unserem Nassrasierer Ratgeber Team ist dieses Feature definitiv das wichtigste, da man ohne leicht aufgeschmissen ist.

Gel Reservoir:

Eine etwas neuere Technologie der Systemrasierer ist ein am Klingenkopf angebrachtes Gel Reservoire. Diese Streifen sind feuchtigkeitsspendend und erleichtern das Gleiten der Klingen über die Haut. Dadurch soll die Reibung und dementsprechend auch die Reizung der Haut abnehmen. Ob diese tatsächlich notwendig sind, wenn man bereits viel Rasierschaum oder Gel verwendet ist fraglich, viele Verwender finden dies allerdings nützlich. Aktuell ist der Gillette ProShield Chill die absolute Nummer 1, mit extra großen Lubrastreifen soll er der schonendste Rasierer auf dem Markt sein.

Mikro Vibrationen:

Das aktuell innovativste an Systemrasierern ist deren eingebaute Vibrationsfunktion. Mit einer eingelegten Batterie kann der Rasierer auf Knopfdruck anfangen zu vibrieren, was einen positiven Effekt auf das Rasurergebnis haben soll. Ob es tatsächlich etwas am Ergebnis ändert ist umstritten. Viele Befürworter stehen ebenso vielen Kritikern entgegen, die damit argumentieren, dass die Vibrationen zum einen nur sehr schwach sind und dazu noch praktisch nutzlos. Gillette und Wilkinson bewerben ihre elektrischen Produkte meist mit dem Anhängsel “Power”. Trotz aller Diskussion sind die Vibrationen zwar kein Muss, aber “nice to have”.

Preis:

nassrasierer kaufenEs dürfte jedem klar sein, dass rasieren Geld kostet. Doch was viele bestimmt beim erstmaligen Kauf nicht beachten, sind die Preise für Ersatzklingen. Tatsächlich sind diese es nämlich die den Herstellern Traummargen ermöglichen, da sie kaum etwas in der Herstellung kosten. Umso wichtiger ist, sich nicht vom Preis des Rasierers an sich täuschen zu lassen, da diese Preise oftmals sehr niedrig sind um Kunden zu locken.

Was kostet mich meine morgendliche Nassrasur:

Die Preise bestehen aus einigen Teilbereichen. Zum einen wäre da der Preis für den eigentlichen Rasierer, welcher meist zwischen 10 und 20€ liegt. Zum Anderen sind es laufende Kosten durch Klingen und Pflegeprodukte, wie Aftershaves, Rasierschaum/ Rasiergel oder Cremes. Bei den Pflegeprodukten kommt es ganz auf die Person an, was man verwenden möchte. Die Preise reichen von billigen Produkten aus dem Supermarkt, bis hin zu Luxusmarken. Neben unserem Nassrasierer Tes Ratgeber, finden sie noch einen detaillierten Pflegeprodukte Ratgeber, indem sie alles Wissenswerte über die besten Produkte auf dem Markt finden. Sie finden zudem eine Auswahl an preisgünstigen Produkten für den kleinen Geldbeutel. Wie sie Rasierklingen noch länger verwenden können, ohne dass sie Schärfe einbüßen müssen, lesen sie in unserem Artikel hier.

Fazit: Die Nassrasur ist auf Dauer eine kostspielige Angelegenheit. Rechnet man am Ende des Jahres einmal alle Ausgaben für Klingen, Rasierschaum und After-Shave zusammen, wäre die elektrische Lösung fast sinnvoller. Doch achtet man auf einen schonenden Umgang mit Klingen und kauf diese in großen Mengen, kann man eine Menge Geld sparen und die ordentliche Rasur verursacht keine Unordnung im Portemonnaie.

Tipps für eine schonende Nassrasur:

Um nach der Rasur nicht mit vielen kleinen Schnittwunden oder einem durch rote Pickelchen gezeichnetes Gesicht zur Arbeit gehen zu müssen, sollten sie vor ihrer ersten Nassrasur diese Tipps beachten. Auch erfahrene Verwender eines Nassrasierers können bestimmt den Ein oder Anderen Tipp in die nächste Rasur einfließen lassen. Besonders wenn man unter ständigen Hautirritationen leidet, sollte man genau untersuchen, warum dies der Fall ist.  Gesagt sei aber, dass jede Haut und jeder Barttyp sehr individuell, weshalb es schwer ist zu verallgemeinern, trotzdem gibt es einige immer geltenden Grundsätze zur schonenden Rasur:

1. Zeit

Für Anfänger sollte gesagt sein, dass man sich für die erste Nassrasur einige Zeit einplanen sollte. Schließlich müssen sie sich erst mit dem Rasierer vertraut machen und langsame bedachte Züge mindern das Risiko sich zu schneiden. Schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wie in Nassrasierer Tests festzustellen war, wird man mit der Zeit aber immer schneller.

2. Licht

Es ist immer von Vorteil ausreichend Beleuchtung im Badezimmer zu haben. Da sie auch kleine Reste abrasieren wollen, sollten sie ihr Gesicht im Blick haben. Dass man sich im besten Fall vor einem Spiegel rasiert sollte allerdings klar sein 🙂

3. Mit dem Strich

Anfangs sollte man mit der Wuchsrichtung der Härchen Rasierern. Erfahrene Anwender wechseln mit den Richtungen um alle Haare zu erwischen, für den Anfang ist dies aber ungeeignet wegen Schnittgefahr.

4. Schaum/Gel

Da man mit einer sehr scharfen Klinge über die Haut fährt sollte man dieser das gleiten erleichtern. Dafür bieten sich verschieden Produkte an, hier haben wir einige Vorgestellt. Ob Schaum oder Gel alle mindern die Reizung der Haut, um danach nicht in ein Tomatenrotes Gesicht blicken zu müssen welches höllisch brennt.

Ein weiterer positiver Effekt ist, dass Schaum die Haare aufstellt und weicht. Dafür sollte man diesen jedoch einige Minuten einwirken lassen.

5. Aftershave

Nachdem Sie die Haut belastet haben, sollten sie diese durch ein kühlendes Aftershave beruhigen. Spezielle Produkte dienen dabei auch zur Desinfektion, was wichtig ist, da die Haut ansonsten anfällig für Irritationen und Unreinheiten ist.

6. Kaltes Wasser

Nach dem Rasieren sollte man das Gesicht mit kaltem Wasser abwaschen, dabei kann man zum einen Schaumreste beseitigen und die Haut kühlen, aber viel wichtiger ist, dass sich die Hautporen durch die Kühlung schließen.

Empfehlung – Gillette Fusion ProGlide:

fusionproglide gillette testNach einiger Recherche und vielem hin und her zwischen verschiedenen Nassrasierer Tests, ist die Entscheidung gefallen. Unsere Empfehlung ist der Gillette Fusion ProGlide. Bis dato wurden knapp 10 Nassrasierer genauer verglichen. Neben günstigeren, haben wir vor allem auch Markenprodukte von Gillette und Wilkinson aufgelistet. Keine Frage, egal welcher Rasierer am Ende im Einkaufswagen landet, alle können sie rasieren. Somit gibt es kaum Extreme welche herausstechen. Entscheidend ist jedoch vor allem die Schonung der Haut.

Besonders in diesem Punkt konnte der Gillette Fusion ProGlide überzeugen. Durch seine sehr feinen Klingen, in Kombination mit der Flexball Technologie hat man kaum Irritationen oder Reizungen. Dazu ist an den Klingen ein Feuchtigkeitsstreifen angebracht, welcher für eine bessere Gleitfähigkeit sorgen soll. Der Fusion ProGlide arbeitet mit 5 primären Klingen, plus einer an der Rückseite als Konturentrimmer.

Was der ProGlide nicht bietet ist eine elektrisch betriebene Vibrationsfunktion, wie diverse “Power” Modelle auf dem Markt. Wie man in den verschiedenen Produktbeschreibungen lesen kann, sind die meisten Kunden wenig überzeugt von der teureren Strom Variante. Primär, da diese Funktion meist sehr schwach ist und bei einigen Anwendern absolut keine Wirkung zeigt. Diese Erfahrung muss man jedoch selbst machen.

Warum der Fusion ProGlide unsere Empfehlung ist:

Letzten Endes ist die Schlussfolgerung relativ einfach. Der Rasierer bietet die potentiell beste Rasurqualität und besonderen Komfort. Andere Rasierer können potentiell gerade an Feinheiten nicht mithalten, was sie zwar zwangsläufig nicht viel schlechter macht, aber sie für den Sieg nicht qualifizieren. Egal ob durch die gute Hautanpassung des Flexballs oder der Feuchtigkeit durch besondere Lubra-Streifen, sie sind es die den Preis der Klingen rechtfertigen. Wenn man seiner Haut langfristig etwas Gutes tun will, ist diese Investition sicherlich eine Gelegenheit.

Gillette Fusion ProGlide

Der Gillette Fusion ProGlide ist einer der besten Nassrasierer auf dem Markt. Einige Nassrasierer Tests sehen ihn als klaren Favoriten, was nicht zuletzt an seiner FlexBall-Technologie liegt. Mit fünf Klingen hebt er sich um einiges vom Herstellerinternen Konkurrenten Gillette Mach3 ab. Auch gegenüber den neueren Rasierern von Gillette kann er sich auch mit seinem soliden Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Preis prüfen auf Details

Geld sparen bei der Nassrasur:

Ein Punkt, warum viele junge Männer vermehrt auf einen Elektrorasierer setzen ist der scheinbare finanzielle Vorteil. Denn ohne Frage, die Preise der Ersatzklingen für die modernen Systemrasierer ist sehr hoch. Unter 1,50 Euro findet man kaum mehr eine einzelne Klinge, nicht einmal in großen Packungen. Während ein Elektrorasierer mit einem Preis von im Schnitt 100 Euro sehr lange hält und sich dadurch schnell lohnt.

Doch sind vom hohen Preis momentan ausschließlich die Ersatzklingen für 5-Klingen-Rasierer betroffen. Viel billiger sind einzelne Rasierklingen, wie sie in Rasierhobeln und Messern verwendet werden können. Will man sich jedoch auf diese anderen Typen nicht einlassen, haben wir hier die 3 besten Tipps aus unserem Ratgeber zur günstigen Rasur zusammengefasst.

1. Schonender Umgang mit Rasierklingen! Wie sie Rasierklingen länger verwenden können, lesen sie hier.

2. Rasierklingen in großen Mengen kaufen! Unser Tipp ist es, mindestens 12-24 Klingen pro Packung zu beziehen, damit man durch den Mengenrabatt bares Geld spart.

3. Die Richtigen Klingen kaufen! Für viele neueren Rasierer, die mit nie dagewesenen Technologien protzen, passen immer noch die Klingen der älteren Modelle, die weniger kostspielig sind. Kauft man einfach diese hat man den idealen Kompromiss zwischen Features und Preis.

Wer bereit ist vom klassischen, aber sündhaft teuren Systemrasierer wegzugehen, hin zu altbewährten Methoden der Rasur, für den haben wir 2 Alternativen vorgestellt.

Alternative Rasierhobel:

rasierklingen testViele junge Erwachsene werden es gar nicht mehr kennen. Früher, als es weder Einwegrasierer, noch Systemrasierer gab. Man hat nicht einfach den kompletten Klingenkopf regelmäßig entsorgt, sondern es wurde noch mit freien Klingen hantiert. Der klassische Rasierhobel ist aber vor allem eins, viel günstiger. Eine 10er Packung der aktuellsten Gillette oder Wilkinson Klingen bekommt man sicherlich nicht unter 20 Euro. Zum Vergleich, eine Packung der standard Rasierklingen kostet gerade einmal 10 Cent pro Stück. Das ist ein enormer Preisunterschied. Im Nassrasierer Test Ratgeber wurden kaum Rasierhobel beachtet, aber hier finden Sie trotzdem unsere Empfehlung.

Vorteile Nachteile
Vorteile
  • Geringe Klingenpreise
  • Langlebigkeit ohne Grenzen
  • Sehr hochwertiges Edelstahl Design
  • Einfache Konturen
Nachteile
  • Etwas höherer Anschaffungspreis
  • Anspruchsvollere Rasur
  • Weniger Klingen!
  • Längere Rasur

Edwin Jagger Kelvin

Der Edwin Jagger Kelvin Rasierhobel ist ein gut verarbeiteter und leicht handhabbarer Hobel für die tägliche Nassrasur. Man kann alle gängigen Klingen verwenden, die allesamt sehr wenig Geld kosten. Mit knapp 9 Cent pro Klinge hat man eine enorme Ersparnis gegenüber den Systemrasierern. Der Edwin Jagger Kelvin Rasierhobel verfügt über einen eleganten Rändelgriff und ist für die beidseitige Verwendung gedacht.

Preis prüfen auf Details

Alternative Rasiermesser:

Eine ebenso ältere Methode des Rasierens ist mit dem Rasiermesser. Das Messer ist dabei die einzige Klinge, mit der die Haut bearbeitet wird. Die Rasur unterscheidet sich ziemlich von der mit einem gewöhnlichen Systemrasierer. Für Anfänger wird es daher erst einmal eine Herausforderung sein, mit dem Messer schnell und trotzdem gründlich umgehen zu können. Rasiermesser sind aber in vielen Hinsichten eine Bereicherung für die Nassrasur und professionelle Barber nutzten diese aus genanntem Vorzug auch überwiegend. Sie fanden aufgrund der geringen Verbreitung auch wenig Beachtung im Nassrasierer Test Ratgeber, hier finden Sie trotzdem unsere Empfehlung als Alternative.

In unserem Artikel über die besten Rasiermesser auf dem Markt gehen wir noch einmal sehr detailliert auf die Handrasur mit einem Rasiermesser ein. Sollten Sie sich für Rasiermesser interessieren empfehlen wir definitiv diesen durchzulesen.

Variation Shavette:

Neben Rasiermessern gibt es auch sogenannte Shavetten, sie sind praktisch Rasiermesser mit einlegbarer Klinge. Man verwendet also normale einzelne Rasierklingen, rasiert aber wie mit einem normalen Rasiermesser. Shavetten werden von vielen geschätzt, machen aber neben Systemrasierern nur einen sehr kleinen Marktanteil aus. In unserem Kaufratgeber haben wir die besten Shavetten aufgelistet.

Vorteile Nachteile
Vorteile
  • Wenig laufende Kosten
  • Langlebigkeit ohne Grenzen
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Professionelle Anwendung möglich
Nachteile
  • Hoher Anschaffungspreis
  • Anspruchsvollere Rasur
  • Keine Ersatzklingen
  • Schwierigere Rasur
  • Zubehör

The Bluebeard Revenge

Das Shavette-Rasiermesser bietet die gleiche Schneidkraft wie herkömmliche Rasiermesser. Der Unterschied besteht darin, dass hierbei die Klingen ausgewechselt und nicht abgezogen und geschärft werden müssen.
Für alle, die die Genauigkeit eines Rasiermessers schätzen, aber den Aufwand der Pflege scheuen. Als Klingen werden herkömmliche Doppehobel-Rasierklingen verwendet, die, in der Verpackung verbleibend, in der Mitte durchgebrochen werden.

Preis prüfen auf

Nassrasierer Testkriterien:

nassrasierer testWir haben schon einige Nassrasierer Testberichte gelesen und analysiert. In Nassrasierer Tests wird vor allem auf die schärfe und effektivität der Klingen geachtet. Schließlich kommt es meist darauf an und nicht den Griff oder die Halterung. Neben der Handhabung spielt das Kriterium Hautschonung eine Rolle. Dabei wird festgestellt inwiefern Probleme durch Rasurbrand oder ähnliche Hautirritationen nach der Rasur ein unschönes Bild hinterlassen.

Verwendung/Handhabung:

Für Rasierer ist einfach, bequeme aber vor allem effektive Handhabung essenziell. Niemand will stundenlang für eine einfach Nassrasur benötigen, sondern schnell einfach und barrierefrei ans Ziel kommen. Ob der Rasierer dabei mitspielt oder doch eher ein Hindernis ist, muss man für sich selbst herausfinden.

Ergebnis:

Selbstverständlich soll der perfekte Nassrasierer auch absolut glatt rasierte Haut hinterlassen. Nicht umsonst setzt man auf die Gründlichere der zwei populären Rasurmethoden. Ob der Rasierer alle Barthaare erwischt oder nicht wird im Ergebnis festgestellt. Diese Kategorie ist im Nassrasierer Test Ratgeber auch ein Indiz, ob der Rasierer andauernd unter Verstopfung durch Haare leidet. Rasierhobel und Rasiermesser sind dabei eine Besonderheit, da man für sie etwas Übung braucht. Mit dem klassischen 5-Klingen Rasier kann meist jeder Anfänger einfach loslegen, ohne, dass man ihm erklärt was er zu tun hat.

fusion proglide testHautschonung:

Ein zentraler Aspekt von Systemrasierern (Blog: Unterschied System- und Einwegrasierer) ist der schonende Umgang mit der Haut. Nicht umsonst investiert man extra Geld für mehrere Klingen. Ob Rasierpickel und Hautirritationen eher begünstigt oder verhindert werden, zeigt sich unter dem Aspekt Hautschonung. Sind Sie unsicher, ob ein Elektrorasierer oder Nassrasierer das richtige für Sie ist, sollten Sie besonderes Augenmaß auf die Hautschonung legen.

Klingen:

Der wichtigste Punkt eines Nassrasierers in diversen online Tests sind selbstverständlich seine Klingen. Denn sie sind es, die den Rasierer zu dem machen was er ist. Unter dem Aspekt Klingen wird die Qualität – die Schärfe – die Haltbarkeit aber auch die Sicherheit der Klingen berücksichtigt. Wobei letzteres ein eher zu vernachlässigender Punkt bei Rasierhobeln und Messern ist. Dabei wird eine objektive Meinung verschiedener Verwender abgebildet, die jeweils unterschiedliche Hauttypen haben. Dadurch kann man als eventueller Interessent durchaus ein Bild schließen wie die Klingen sich am eigenen Gesicht machen.

Preis:

Wie immer interessiert Kunden das Preis-Leistungs-Verhältnis. Besonderen Blick haben wir dabei auf die Anschlusskosten durch Klingen beachtet. Für alle Nassrasierer haben wir für sie den Preis pro Monat errechnet, indem wir die Klingenhaltbarkeit dem Klingenpreis ins Verhältnis gestellt haben. Aber um dir einen groben Voranschlag machen zu können, muss man etwas ausholen:

Auf dem Nassrasierer Markt gibt es etliche NoName Produkte, die manche mehr manche weniger auch einen guten Job erledigen. Um einiges sicherer sind sie mit dem Kauf eines preiswerten Markenproduktes. Für den Rasierer und der ersten Klinge müssen sie im Normalfall mit 10-20€ rechnen. Hinzu kommen Ersatzklingen, welche je nach Gebrauch alle 5-10 Rasuren ausgewechselt werden müssen. Dies kommt jedoch klar auf den Benutzer an, da mit der richtigen Technik und schonendem Umgang mit einer längeren Haltbarkeit zu rechnen ist.

Für eine besonders effiziente und schonende Verwendung von Klingen, lesen sie unseren Ratgeber Artikel Rasierklingen länger benutzen.

Fazit – Nassrasierer Ratgeber 2017:

In Nassrasierer Tests, wie dem der Stiftung Warentest wurden zahlreiche Nassrasierer überprüft. Auf unserer Seite werden Sie alle aktuellen Produkte immer wieder geupdated finden, dass kein Trend verpasst wird. Unter den getesteten Produkten gab es vor allem in der Type der Rasierer große Unterschiede. So waren es zum einen mehrheitlich Systemrasierer, zum anderen haben wir aber ebenso Alternativen wie Rasierhobel und Rasiermesser aus diversen Tests vorgestellt. Dadurch ist die Bewertung zu einer besonderen Herausforderung geworden, da die unterschiedlichen Typen jeweils ihre ganz eigenen Vorzüge haben. Trotzdem wurden im Nassrasierer Ratgeber einige Fragen beantwortet.

Was ist der beste Nassrasierer? Wieviel kostet mich die Nassrasur im Monat? Wie kann man bei der Rasur Geld sparen? Was für Marken und Nassrasierer Typen gibt es?

Dazu eine schnelle Zusammenfassung:

1. Wir empfehlen den Gillette Fusion ProGlide, dies ist aber basierend auf persönlichen Erfahrungen und externen Nassrasierer Tests.

2. Die Nassrasur kann schnell viel Geld kosten. Besonders die Klingen schlagen tief in den Geldbeutel. Je nach Verbrauch und Produkt sollte man mit 10 Euro rechnen. Diese Zahl ist aber absolut variabel.

3. Neben der Auswahl des richtigen Rasierers, sollte man sich auf einen schonenden Umgang mit Klingen einlernen. Hier finden Sie einen Artikel über Tipps und Tricks zur längeren Haltbarkeit von Rasierklingen.

4. Die populärste Type des Nassrasierers ist der Systemrasierer. Die beiden marktbeherrschenden Marken sind dabei Gillette und Wilkinson. Daneben gibt es aber noch Einwegrasierer, Rasierhobel und Rasiermesser, bei welchen es keine dominanten Marken gibt.

Unsere Empfehlung aus dem Nassrasierer Ratgeber:

Gillette Fusion ProGlide

Der Gillette Fusion ProGlide ist einer der besten Nassrasierer auf dem Markt. Einige Nassrasierer Tests sehen ihn als klaren Favoriten, was nicht zuletzt an seiner FlexBall-Technologie liegt. Mit fünf Klingen hebt er sich um einiges vom Herstellerinternen Konkurrenten Gillette Mach3 ab. Auch gegenüber den neueren Rasierern von Gillette kann er sich auch mit seinem soliden Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Preis prüfen auf Details

Schreibe einen Kommentar

*

Rasierer Expert