Barttrimmer Kaufratgeber 2017

barttrimmer testBärte liegen voll im Trend und unser Barttrimmer Kaufratgeber zeigt dir die besten Geräte zu dessen Pflege. Schließlich gibt es kaum mehr eine Begrenzung der Länge und Dichte, doch am besten sollten sie gepflegt aussehen und trotz allem Individualität vermitteln. Dazu ist ein gepflegter Bart heutzutage ein Modesymbol für den Mann. Dass es nun eine schwere Frage ist, ob und welcher Barttrimmer da die beste Arbeit leistet, ist klar. Doch wir haben für sie einen umfangreichen Ratgeber über alle Aspekte des Barttrimmer Kaufs verfasst.

Unsere Empfehlung:

Remington MB320C

Kurz und knapp, der Remington MB320C bietet zu einem super Preis einen der besten Bartschneider auf dem Markt. Geeignet ist er von der Pflege eines 3-Tagebarts bis hin zum Vollbart, ein Alleskönner. Er schneidet wie er soll und ist damit unser Preis-Leistungs Sieger. Das Design ist dazu gut und er hat eine ergonomische Griffform. Mit 9 Schnittlängen bietet der Remington MB320C ebenfalls genügend Auswahl.

Preis prüfen auf Details

Philips OneBlade

Der neue Philips Barttrimmer ist technologisch eine absolute Innovation und kein Hersteller verfolgt den Ansatz welchen Philips ausprobiert. Eigentlich ist er nämlich nicht nur ein Barttrimmer, er ist sowohl zum Rasieren als wie zur Bartpflege gleich gut zu gebrauchen. Allein in diesem Punkt kann kein gewöhnlicher Elektrischer Rasierer mit gut gewolltem Langhaarschneider mithalten.

Preis prüfen auf Details

Braun BT5030

Mit dem Braun BT5030 Barttrimmer bietet Braun ein mittelpreisig, qualitativ gutes Produkt zur Bartpflege an. Speziell kann man seine große Auswahl an Schnittlängen hervorheben und die Langlebigkeit. In unserem Barttrimmer Vergleich konnte das Gerät sehr gut abschneiden, auch wenn es günstigere Produkte gibt, ist dieses Gerät eine Überlegung wert.

Preis prüfen auf Details

Philips BT7220/15

Der Philips BT7220/15, der zu den Vakuum Barttrimmern von Philips zählt ist die Weiterentwicklung seiner Vorgänger der Series 5000 und Series 3000 von Philips. Vom einstigen Innovationsmodell, welches trotzdem einige Schwächen hatte, entwickelte Philips seine Vakuum Barttrimmer immer weiter. Am aktuellen Ende dieser Entwicklung steht der Philips BT7220/15, mit verbesserten Funktionen um Kunden zu begeistern.

Preis prüfen auf Details

Braun BT5090

Ist an auf der Suche nach einem Gerät zur Haarentfernung, liegt man mit Braun meist richtig. So ist auch der Braun Barttrimmer BT5090, mit dem sie feinste Konturen und gleichmäßige Bartschnitte erzielt werden können. Das Gerät ist solide aufgebaut, leicht zu handhaben und sehr genau. Außerdem ist er zwar etwas teurer als Konkurrenten, dafür aber langlebiger.

Preis prüfen auf Details

Für wen kommen Barttrimmer in Frage?

braun bt5030 testBärte sind der Trend. Junge Erwachsene, aber auch ältere Herren tragen immer häufiger Bärte, egal ob 3-Tage-Bart oder Vollbart. Nur gibt es einen kritischen Punkt, der den Bart schnell zum modischen Debakel werden lassen – die Pflege. Nur die wenigsten Frauen wünschen sich einen ungepflegten, wuchernden Bart, über den der Träger schon ewig die Kontrolle verloren hat. Die Lösung: Barttrimmer!

Sollte man sich elektrisch Rasieren, so kennt man bestimmt die angepriesenen Langhaartrimmer, welche kaum ihre Funktion der Bartpflege erfüllen. Wenn man in dieser Situation ist, sollte klar sein, dass ein Barttrimmer mit bis zu 15-20 verschiedenen Längen definitiv eine bessere Lösung ist.

Für alle die sich bisher nass Rasiert haben, und deshalb keine Möglichkeit zur Pflege längerer Haare haben, sollten Sie sich die Investition in ein Elektrisches Gerät überlegen.

Barttrimmer oder Bartschneider?

Ist man im Internet auf der Suche nach einem Produkt welches sich zur Pflege längerer Gesichtsbehaarung (auch Bart genannt) eignet, so wird man schnell bemerken, dass es keinen Unterschied gibt. Die Namensunterschiede sind zurückzuführen auf eine deutsche Version – Bartschneider und die englische – Barttrimmer. Neben diesen beiden Produktnamen findet man allerdings auch Haarschneidemaschinen, die ebenfalls zur Bartpflege geeignet sind. Diese sind praktische Kombinationsprodukte und man kann sie für viele Aufgaben verwenden.

Barttrimmer Test Video:

3-Tage-Bart Rasierer:

Der 3-Tage-Bart ist voll im Trend. Egal wo man hinschaut, heutzutage trägt bald jeder zweite Bart. Vom früheren Trend zu absoluter Haarentfernung, ist jetzt alles gängig. Zahlenmäßig die größte Gruppierung der Bartträger sind die mit einem 3-Tage-Bart. Also kein Wunder, dass es auf dem Rasierer Markt bereits einige Produkte gibt, die sich speziell auf die Pflege eines 3-Tage-Barts festlegen.

panasonic-es-st25-1Die wichtigsten Features eines guten 3-Tage-Bart Rasierers, sind die passenden Schnittlängen. Denn viele Männer haben ein Problem. Bisher wurde morgens immer der Elektrorasierer angeworfen, um die überstehenden Härchen einen Kopf kürzer zu machen, nun soll der Bart aber immer stehen. Genau dieser Punkt stellt Männer vor eine Herausforderung. Der klassische Elektrorasierer ist eher ungeeignet, um die Gesichtsbehaarung konstant auf dem gewünschten Maß zu halten. Der Großteil der 3-Tage-Bärte bewegt sich zwischen 0,2 bis 0,7 Millimeter. Zwar ist bei den Trockenrasierern immer ein ausklappbarer Trimmer angebracht, dieser ist aber für größere Gesichtsflächen nicht ausreichend. Außerdem ist es ein schwieriges Unterfangen mit den Trimmern eine konstante Länge im ganzen Gesicht zu erzielen. Das Resultat ist dann meistens, dass die Kunden gefrustet von einem ungleichmäßigen Bart den Rasierer ansetzen und ihn komplett abzurasieren.

Sind Barttrimmer für 3-Tage-Bärte geeignet?

Viele Kunden die auf der Suche nach einem 3-Tage-Bart Rasierer sind, fragen sich, ob man nicht einfach den nächstbesseren Barttrimmer oder Bartschneider kaufen kann. Die Antwort kann man nicht zu 100 Prozent geben. Keine Frage, der Großteil der Barttrimmer ist auch super geeignet um einen 3-Tage-Bart in Schach zu halten. Doch sollte man als Kunde stets auf die angegebenen Längen Acht geben, da diese Entscheidend sind.

philips-bt7220-15 barttrimmer im testEin passender Barttrimmer hat eine breite Auswahl an Längen besonders zwischen 0,1 und 1 Zentimeter. Alles darüber ist für einen 3-Tage-Bart praktisch nutzlos. Unser Bartschneider Test Team kann den Barttrimmer Testsieger (aus diversen externen Barttrimmer Tests) Remington MB320C wärmstens empfehlen, für alle die wenig Geld ausgeben wollen. Die Premium Variante, die ebenfalls zu empfehlen ist, ist der Philips BT7220/15, er hat eine eingebaute Vakuumfunktion, die abgeschnittene Barthaare aufsaugt.

Vollbart Trimmen – Tipps:

Vollbart trimmenHat man es einmal geschafft einen voluminösen, großen Bart wachsen zu lassen steht man vor einem Problem. Normale Barttrimmer sind meistens gerade so in der Lage Bärte bis 2 Zentimeter zu schneiden. Doch was soll man tun wenn man teilweise oder komplett weit mehr als diese Länge an Bart stehen lassen will?

1. Konturen trimmen:

Einer der wichtigsten Schritte zur Pflege eines Vollbarts ist eine scharfe Kontur zu haben. Jeder Bart geht in Richtung Hals zu Ende und sollte gut abgerundet werden. In externen Barttrimmer Tests sind gerade Geräte, die diese am besten schneiden können ganz vorne mit dabei. Je nach Bartstil den man anstrebt, sollte man ebenfalls an den Backen die unpassenden Haare abrasieren.

2. Regelmäßigkeit:

Selbst wenn der gewünschte Bart noch im Wachstum ist, sollte man ihn anfangs mit dem ganz normalen Barttrimmer kürzen. Barthaare wachsen bei durchschnittlichen Männern zwischen 3 und 7 Millimeter am Tag, wodurch man je nach dem alle 2-3 Tage mit dem Barttrimmer ran muss.

Doch was wenn der Bart bereits einige Zentimeter erreicht hat?

man-1796370_1920Einen bereits bestehenden Vollbart zu trimmen ist keine einfache Sache. Manche Männer besuchen daher regelmäßig einen Barbier, der mit Schere Hand anlegt, damit der Bart in seine Schranken gewiesen wird. Auf Dauer ist das allerdings ziemlich kostspielig. Schließlich kann man mit ein bisschen Übung auch selbst ran, mit einem Langhaarschneider. In unserem Haarschneidemaschinen Kaufratgeber haben wie zahlreiche Maschinen geprüft und viele Details aufgelistet. Dort kann auch ein Vollbart Träger ein Gerät finden, dass ohne Probleme 3 bis 4 Zentimeter schneidet. Für alle Längen darüber, kann man allein allerhöchstens mit sehr gutem Augenmaß und einem Barttrimmer oder einer Schere selbst den Barbier ersetzen.

Süddeutsche – Barttrimmer Test:

Dass Bärte im Trend sind, hat die Redaktion der Süddeutschen dazu veranlagt, einen Kaufratgeber für Barttrimmer Interessenten zu verfassen. Wir haben das Ergebnis analysiert und in unseren Kaufratgeber mit einfließen lassen. Der Barttrimmer Test basiert auf einem Experten, einem Barbier. Sein Ratschlag ist vor allem, dass man auf Edelstahl-Köpfe beim Barttrimmer kaufen achten sollte.

Testsieger – Philips Series 9000:

Die Süddeutsche zeichnet den Philips Series 9000 zum Testsieger aus. Dieser kann nicht nur mit seinem Laser überzeugen, sondern ist auch in Verwendung und Verarbeitung sehr gut. Ebenfalls positiv fällt das Urteil über die unterschiedlich großen Trimmerseiten.

Philips BT9290/32

Der Philips BT9290/32 ist der allererste Barttrimmer mit Lasertechnologie. Sein Feature erlaubt ihm sehr genaue Konturen zu schneiden. Und mal ehrlich, oft verzweifelt man vor dem Spiegel eine exakt gerade Linie zu schneiden, die auch symmetrisch zur anderen Gesichtshälfte ist. Dieses Problem ist mit dem Laserstrahl, der eine exakte Linie auf der Haut anzeigt Vergangenheit. Auch die restliche Technik des Philips BT9290/32 kann überzeugen.

Preis prüfen auf Details


Interessieren Sie sich für die detaillierten Testberichte? Hier http://www.sueddeutsche.de/ kommen Sie zum kompletten Artikel.


Kaufratgeber – auf was Sie besonders achten sollten!

Längenvariation – Welcher Trimmer passt zu meiner Bartlänge?

Für die meisten Barttrimmer gibt es 2-3 Aufsätze mitgeliefert, die die Haare von einigen Millimetern bis hin zu 2 Zentimetern stutzen. Darum sind meist alle Trimmer auch für alle Längen geeignet, je mehr Variationen ein Gerät bietet, desto besser. Für ein breiteres Spektrum an Längen sollten sie sich entweder besondere Modelle aussuchen, wie den Philips BT9290/32 oder sie lesen direkt unseren Kaufratgeber Zusammenfassungen von Testbericht zum Thema Langhaarschneider, diese können nämlich Problemlos an der Gesichtsbehaarung eingesetzt werden. Meist kann man bei diesen Geräten auch einige Zentimeter mehr unter Kontrolle halten.

Akku:

Gerade weil der Barttrimmer ein relativ preiswertes Gerät ist, lassen sich manche Kunden blenden und achten nicht, was den tatsächlich in dem Gerät verbaut ist. Schlussendlich ist oftmals der Akku eines der Kernelemente wenn es um Langlebigkeit und Leistungsfähigkeit des Schneiders geht. Zu empfehlen sind immer Lithium Ionen Akkus, diese halten sehr lange ohne an Kapazität nachzulassen. Man muss bei ihnen aber mit einem leicht erhöhten Preis rechnen, der sich aber spätestens nach einigen Monaten sicherlich auszahlt.

Barttrimmer ohne Akku:

Tatsächlich gibt es auf dem Markt noch einige Geräte, welche entweder komplett auf Kabelbetrieb setzten oder im Akkubetrieb kaum Leistung bringen und deshalb immer am Kabel bleiben müssen. In Bartschneider Tests konnten die Geräte sich nicht qualifizieren. Keine Frage, für kurzfristige Bartträger sollte dies kein Grund sein ein viel teureres Gerät zu kaufen, so aber für einen langfristigen. Schließlich rasiert man sich auch nicht am Kabel, hauptsächlich weil es einfach bequemer und schneller geht. Wer benutzt heutzutage auch noch ein Kabelgebundenes Telefon?

Barttrimmer Kaufen – Wie viel müssen Sie bezahlen:

Wie in allen Kategorien unserer Seite finden sie hier einen Kostenvoranschlag, wie viel sie ein Barttrimmer kosten wird und welche Anschlusskosten sie gegebenenfalls tragen müssen. Schließlich ist für die Mehrzahl der Kunden immer noch der Preis die entscheidende Kennzahl, ob das Produkt gekauft wird:

Ein qualitativ guter Barttrimmer einer angesehenen Marke, wie Braun, Philips oder Remington kostet beim Kauf meist zwischen 30€ und 80€.  Discounter-NoName Produkte bekommen sie aber schon ab 20-40€, diese sind dann meist relativ schnell, entweder durch schlechte Akkus oder Motoren, unbrauchbar. Will man ein langlebiges Gerät, sollte man sich also auf einen Preis von circa 50 Euro einstellen. Bedenkt man, dass man bei einem Fehlkauf 2 Geräte bezahlen muss, lohnt sich die Investition in ein qualitativ gutes Gerät. Über unseren Produktfilter können sie alle Produkte anhand ihres Preis vergleichen.

Funktionalität:

Philips QT4050-32-1 vakuum barttrimmerNeben den Basics eines Bartschneiders, konnten wir während unserer Recherche in verschiedenen Bartschneider Tests feststellen, dass Hersteller mit sehr speziellen Technologien versuchen Kunden zu gewinnen.

Vakuum Barttrimmer:

Tatsächlich gibt es bereits Barttrimmer, welche die abgetrennten Härchen durch einen Saugeffekt in ein Auffangbehältnis befördern. Was sich erst einmal komisch anhört ist jedoch äußerst praktisch. Schließlich will man keine kleinen Haarstoppeln im Bart hängen haben. Ebenso wenig im Waschbecken oder auf der Kleidung. Diese Technik erinnert an einen Handstaubsauger, leider erinnert allerdings das Design der Vakuum Barttrimmer von Philips auch wiederum an einen oben genannten Staubsauger. Dies macht deren Handhabung gewöhnungsbedürftig. Das bisher beste Modell mit der Vakuumfunktion, ist der Philips BT9220/15. Dieser ist weitaus fortschrittlicher im Design und ist technisch auch weit mehr ausgereift.

Laser Barttrimmer:

laser barttrimmerNein, bevor Sie denken, ein Hitzelaser würde ihre Haare millimetergenau entfernen müssen wir Sie enttäuschen. Philips bietet in einem Modell BT9290/32 einen ausklappbaren Kopf mit Laser an, welcher ähnlich wie die Einparkhilfe beim Auto, dem Anwender das Schneiden genauer Konturen erlaubt. Ähnliche Laser kennt man vielleicht von Sägen.

Turbo-Taste?

Wenn Sie sich einmal entscheiden, an der ein oder anderen Stelle etwas mehr als gewöhnlich zu entfernen, so können sie durch die Betätigung der Turbo-Taste bei manchen Schneidern ein leichteres Durchkommen und schnelleres Ergebnis erzielen. Benötigt wird dieses Features allerdings nicht. Hat man einen Barttrimmer, der konstant gute Leistung bringt schafft dies auch so.

Alternative Elektrorasierer:

Viele Männer besitzen sie schon. Die herkömmlichen Elektrorasierer sind oftmals bereits mit Langhaarschneidern ausgestattet. Je nach dem wie dieser beschaffen ist, kann man somit auch ohne externen Barttrimmer einen Bart pflegen. Allerdings stoßen diese Langhaartrimmer schnell an ihre Grenzen. So sind zum einen kaum große Längen möglich, zum anderen ist die Handhabung nicht besonders gut. In vielen Elektrorasierer Tests stellten sich besonders die ausklappbaren Trimmer oft als sinnlos heraus, da diese wenig geeignet sind um einen tatsächlichen 3-Tage Bart mit einigen Millimetern Länge zu pflegen.

Unsere Empfehlung ist daher ein Elektrorasierer von Philips, da diese mit ihren SmartClick Bartstylern wie der Name verrät anheftbare Aufsätze mitliefern, die gut geeignet sind.

Philips S9711/31

Der Rotationsrasierer S9711/31 von Philips bietet mit seiner von Philips gewohnten V-Form ein neues Level an Konturenanpassung. Doch ob man sich wie Jürgen Klopp verspricht nicht mehr unmännlich das Gesicht verzerren muss, wird hier aufgedeckt. Allenfalls ist das Design vielversprechend, auch wenn es doch Geschmacksache ist. Trotzdem ist das Modell durchaus Hochklassisch.

Preis prüfen auf Details

Alternative Haarschneidemaschine:

Wie bereits erwähnt eignen sich Haarschneider nicht nur für längere Haare, sondern auch problemlos für kurze Barthaare. Auf dem Markt gibt es bereits viele Kombinationsprodukte, die von wenigen zehntel Millimeter bis hin zu einigen Zentimetern Schnittlängen zur Auswahl haben. Ein weiterer Vorteil ist zudem die Scherbreite des Haarschneiders. Diese ist oftmals eineinhalb Mal so breit wie vergleichbare Barttrimmer. Das einzige Problem liegt allerdings im Preis. So sind die Kombi-Produkte wenig populär, da sie mehr kosten als ein einzelner Barttrimmer.

Unsere Haarschneidemaschinen Empfehlung für Sie:

Panasonic ER-GP80

Der Panasonic ER-GP80 Haarschneider, bietet ein Profigerät zum moderaten Preis. Mit der Linearmotor-Technologie ist es dem ER-GP80 möglich durch dichtes Haar mit gleicher Schneideleistung durchzudringen wie durch dünnes Haar. Zudem schneiden die hochqualitativen Klingen auch langfristig sehr gut. Das Gerät ist zudem auf Langlebigkeit ausgeprägt und kein Wegwerfprodukt.

Preis prüfen auf Details

Barttrimmer Testsieger? – Remington MB320C:

Remington barttrimmer vergleichWährend anderen Barttrimmer Tests, wurden zahlreiche Barttrimmer genauer beleuchtet. Insgesamt knapp 15 Geräte wurden anhand von Testkriterien verglichen und in Form von Testberichten aufbereitet. Wir haben zahlreiche dieser Barttrimmer Tests analysiert und haben festgestellt, dass sehr oft der Remington MB320C als Testsieger deklariert wird. Neben den wichtigen Aspekten wie Leistung und Qualität wurde besonders das Preis-Leistungs-Verhältnis in die Bewertung mit einbezogen. Daneben selbstverständlich auch die Bewertung der Kunden.

Der Remington MB320C konnte mit seinem sehr geringen Preis überzeugen. Kein anderer Barttrimmer konnte so kostengünstig eine derart gute Leistung bieten. Daneben ist der Barttrimmer gut de­signed, hat eine ergonomische Form und ist praktisch in der Verwendung. Andere Geräte, wie der Philips OneBlade, welcher von der Leistung gemessen am besten abschneiden konnte, können den Remington MB320C zwar in diesen Punkten schlagen, sind aber deutlich teurer.

Meist werden Barttrimmer gekauft, von Kunden die bereits einen Elektrorasierer oder Nassrasierer verwenden, welche beide keine gute Möglichkeit bieten lange Barthaare zu schneiden. Zwar bekommt man bei den gängigen Elektrorasierern, von Marken wie Braun immer einen ausklappbaren Trimmer mit eingebaut, dieser ist aber für große Bartflächen und längere Längen ungeeignet.

Warum der Remington MB320C so gut ist:

Die Antwort ist so simpel wie sie scheint. Das Gerät hat ein enorm gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. In Barttrimmer Tests bewegen sich die meisten Geräte zwischen 30 und 80 Euro, der Remington MB320C ist dabei am unteren Ende zu finden. Trotzdem wird er seinem Billig Image nicht gerecht, sondern liefert beste Ergebnisse. Deshalb gibt es vom Rasierer Expert Barttrimmer Team eine eindeutige Kaufempfehlung für den Remington MB320C.

Wer allerdings auf noch bessere Qualität und eine völlig neue Innovation abfährt, ist mit dem OneBlade von Philips am besten aufgehoben. Er hat nur eine Klinge, die allerdings sehr flexibel für die besten Konturen sorgt.

Remington MB320C

Kurz und knapp, der Remington MB320C bietet zu einem super Preis einen der besten Bartschneider auf dem Markt. Geeignet ist er von der Pflege eines 3-Tagebarts bis hin zum Vollbart, ein Alleskönner. Er schneidet wie er soll und ist damit unser Preis-Leistungs Sieger. Das Design ist dazu gut und er hat eine ergonomische Griffform. Mit 9 Schnittlängen bietet der Remington MB320C ebenfalls genügend Auswahl.

Preis prüfen auf Details

Unsere Leistungssieger:

Unabhängig vom Preis des Geräts haben sich einige Leistungssieger in Barttrimmer Tests herausgestellt. Sie sind es, mit denen man definitiv einige Jahre keine Probleme haben wird, da bei den Premium Modellen viel wert auf hochwertige Verarbeitung gelegt wird. Ebenso im Punkto Leistung stehen sie ganz vorne, weit vor den billigeren Modellen. Letzten Endes ist bei ihnen der einzige Kritikpunkt der Preis. Schließlich ist nicht jeder Kunde bereit über 50 Euro für einen Barttrimmer auszugeben, was eigentlich paradox ist, angesichts der Preise eines Elektrorasierers.

Philips One Blade Pro

Der Nachfolger des OneBlade, der Philips OneBlade Pro QP6520/30 ist nochmals um einiges fortgeschrittener als sein Vorgänger. Einzig das Design hat sich vom sehr markanten neongrün zu einem dezenten Schwarz-Grau-Mix verändert. Die einzigartige Technologie der einzelnen Klinge bleibt allerdings nach wie vor erhalten, da sie sich bei Kunden sehr gut bewährt hat.

Preis prüfen auf Details

Philips BT7220/15

Der Philips BT7220/15, der zu den Vakuum Barttrimmern von Philips zählt ist die Weiterentwicklung seiner Vorgänger der Series 5000 und Series 3000 von Philips. Vom einstigen Innovationsmodell, welches trotzdem einige Schwächen hatte, entwickelte Philips seine Vakuum Barttrimmer immer weiter. Am aktuellen Ende dieser Entwicklung steht der Philips BT7220/15, mit verbesserten Funktionen um Kunden zu begeistern.

Preis prüfen auf Details

Philips BT9290/32

Der Philips BT9290/32 ist der allererste Barttrimmer mit Lasertechnologie. Sein Feature erlaubt ihm sehr genaue Konturen zu schneiden. Und mal ehrlich, oft verzweifelt man vor dem Spiegel eine exakt gerade Linie zu schneiden, die auch symmetrisch zur anderen Gesichtshälfte ist. Dieses Problem ist mit dem Laserstrahl, der eine exakte Linie auf der Haut anzeigt Vergangenheit. Auch die restliche Technik des Philips BT9290/32 kann überzeugen.

Preis prüfen auf Details

Testkriterien in Barttrimmer Tests:

barttrimmer testergebnisGrundsätzlich werden die standard Größen wie Ergebnis und Preis/Leistung der Geräte in den Tests einbezogen und bewertet, aber da es sich um ein akkubetriebenes Produkt handelt zählt auch die Kategorie Batterie/Akku, welche sich mit der Langlebigkeit, der Leistungsfähigkeit und der Aufladung des Akkus beschäftigt. Daneben noch ob das Gerät Netzbetrieb erlaubt. Besonders günstige Geräte zeichnen sich durch eine schlechte Akkulaufzeit aus, ein KO Kriterium in dieser Kategorie ist aber hauptsächlich der Akku Typ. Während Li-Ion Akkus praktisch standard sind, gibt es immer noch einige Modelle mit den veralteten NiMH Akkus, die besonders im Hinblick auf Langlebigkeit große Defizite haben.

Info – Memory Effekt:

Jeder der einige akkubetriebene Geräte besitzt wird es kennen. Zahlreiche Tipps, wie der Akku aufgeladen und entladen werden sollte, damit dieser möglichst lange hält. Dabei sind diese Tipps und Tricks alle hinfällig, setzt man auf neuere Technologie, den Lithium (Li-ion) Akku. Im Gegensatz zum NiMH Akku leidet dieser nicht unter dem Memory Effekt, welcher für Leistungs- und Kapazitätsverlust verantwortlich ist.

Besonderen Wert haben wir jedoch auf das Ausstattung und die Handhabung gelegt, da es essenziell für den Anwender ist, die Bedienung schnell erlernen zu können. Zudem sollte man mit dem Gerät problemlos umgehen können. Und besonders für eine effiziente Verwendung gut in der Hand liegen. Ebenfalls nie schädlich ist eine breite Auswahl an Aufsätzen, die zahlreiche Schnittlängen ermöglicht.

Leistung:

Wichtig für eine effiziente Bartrasur ist die Leistung des Geräts. Nichts kann mehr auf die Nerven gehen, als ein kraftloser Motor, der schon bei wenigen Zentimetern Haar aufgibt. Ebenso störend sind Geräte, die eine extreme Lautstärke haben. Im Normalfall muss man damit zwar nicht rechnen, aber bei einigen Älteren Modellen ist dies definitiv ein Kauffaktor.

Ergebnis:

Ein ebenso wichtiges Kriterium für einen guten Barttrimmer ist das Ergebnis. Für eine gute Note in Barttrimmer Tests sollte es dem Gerät möglich sein, sauber und gleichmäßig die Barthaare zu kürzen. Was ein Ausscheidekriterium ist, ist wenn sich der Aufsatz zur Längenauswahl während der Bartrasur verschiebt.

Preis/Leistungs-Verhältnis:

Auch wenn die meisten Bartschneider allesamt relativ günstig sind, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis trotzdem ziemlich wichtig. So ist besonders für den Käufer interessant ob sich der Kauf überhaupt lohnt oder ob auch ein günstigeres Gerät ausreichend ist.

Fazit: Ein Barttrimmer muss viele Disziplinen beherrschen, damit er dem Verwender gerecht wird. Da die Geräte aber einen weit geringeren Stellenwert bei den Bedürfnissen eines Mannes hat, wird oft wenig Geld ausgegeben. Viel wichtiger ist die glatte Rasur, egal ob mit Elektrorasierer oder Nassrasierer. Als kleines Gadget sind die Barttrimmer besonders in Zeiten des Barttrends, den wir momentan erleben trotzdem wichtig.

2 Kommentare zu “Barttrimmer Kaufratgeber 2017

  1. Moin, danke für die Hilfe, aber wo sind jetzt die Vorteile gegenüber den Haarschneidern? Will mir eigentlich einen Haarschneider von Braun auch für meinen Bart kaufen, warum sollte ich jetzt einen extra Barttrimmer haben? Oder ist der dann überflüssig? Danke schonmal für Hilfe 🙂

    • Hi Bernhard,

      es freut uns immer helfen zu können. Die Geräte sind an sich sehr ähnlich, Haarschneider haben aber den Vorteil, dass sie über längere Schnittlängen verfügen. Für die Pflege eines Bartes sind allerdings Barttrimmer, die in vielen Fällen günstiger sind, mehr als genug. Sollten noch Fragen offen sein, melde dich gerne nochmals!

      Grüße Rasierer-Expert Team

Schreibe einen Kommentar

*

Rasierer Expert